Wiedereröffnung des Museums MeyerHaus Berge

bearbeitet von Wolfgang Deffner zuletzt verändert: 23.05.2020 11:06

Das Museum MeyerHaus in Berge hat seit dem 10. Mai seine Türen wieder für die Besucher geöffnet.

Nachdem die Corona-Pandemie auch die Museen gezwungen hatte zu schließen, ist es nach den neuesten Vorgaben des Landes Niedersachen wieder erlaubt,  Museen zu besuchen. Unter Beachtung der geltenden Sicherheits- und Hygieneregeln, laut Handlungsempfehlungen des Museumsverbandes Niedersachsen und Bremen e.V. , können die Besucher,  natürlich mit einem Nase-Mund-Schutz und unter Einhaltung der Abstandsregel, die Ausstellungen anschauen.

Im MeyerHaus ist noch bis Anfang August neben den Dauerausstellungen zu Handwerk, Dorf- und Kulturgeschichte, Kirche und Schule, Leben und Wirken von Gerhard Lukas Meyer und dem Schwerpunktthema der Hollandgängerei auch die Ausstellung "Onderweg - Die Reise des Leinens" zu sehen, die dann anschließend im Foyer des Kreishauses in Osnabrück ausgestellt wird.

Die Vorbereitungen für die nächste Ausstellung laufen bereits an. Frau Dagmar Schwager, eine Berger Textildesignerin  und kreative Künstlerin wird im Herbst einige ihrer Bilder zeigen, auf die sich die Bevölkerung schon freuen darf.

Vorüberlegungen zu einer neuen Ausstellung zum Thema "Schule in Berge" , die voraussichtlich 2021 zu sehen sein wird, sind in Planung, berichtet die kommissarische Museumsleiterin Renate Schillingmann.

Die Öffnungszeiten sind sonntags von 14 bis 17 Uhr. Gerne können auch Termine telefonisch vereinbart werden unter Tel 05435 2121. Das Museum freut sich auf die Besucher.

Artikelaktionen